Gebäudediagnostik

Energieeisparen und die Umwelt schonen

Thermografie Südtirol Energieeinsparung beginnt mit der baulichen Analyse des Gebäudes. Neben der Bewertung aller wichtigen Bauteile spielt auch die energetische Bestandsaufnahme eine wichtige Rolle. Mit Hilfe von hochwertiger Messgeräten und erfahrenen Technikern lässt sich der Wärmetechnische Ist-Zustand ermitteln und Schwachstellen werden erkannt bevor Schäden am Gebäude sichtbar werden. Wichtig ist, dass die Gebäudehülle wirklich dicht ist und die Wärme nicht entweichen kann. Wärme nimmt den Weg des geringsten Widerstandes, d. h. bevorzugt den Weg über Wärmebrücken. Solche Schwachstellen können insbesondere dort entstehen, wo Bauteile aneinander stoßen, also an den Anschlüssen von Wand, Fenster, Dach und Balkon sowie an den Gebäudeecken.
Wärmebrücken, aber auch unzureichende oder fehlerhafte Dämmungen im Wand- oder Dachbereich führen zur Erhöhung des Wärmeverlustes und damit auch zur einer Erhöhung des Heizenergiebedarfs. Mit Hilfe von hochwertiger Infrarotmessungen (Wärmebildkamera), können wir diese Schwachstellen aufspüren - sogar bevor Schäden am Gebäude sichtbar werden. Thermografie ermöglicht somit Bauschäden zu erkennen, um die Ursache der Mängel festzustellen oder die Qualität der Bauausführung zu überprüfen. Auf Wunsch kann diese Messung in Kombination mit dem BLOWER-DOOR Luftdichtheitsprüfsystem erfolgen.